Faire Woche 2019

Die Faire Woche beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema der Geschlechtergerechtigkeit. Unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ machen wir darauf aufmerksam, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Noch immer gibt es strukturelle Benachteiligungen, die unter anderem dazu führen, dass Frauen auf gesellschaftlicher, finanzieller und politischer Ebene benachteiligt werden. Sowohl in Bezug auf Deutschland als auch global betrachtet ist die strukturelle Benachteiligung von Frauen an vielen Stellen offensichtlich.

Seit 2017 ist Alzenau Fairtrade-Stadt und unterstützt von Anfang an die Kampagne mit Aktionen in unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens. Neben Aspekten des fairen Handelns sollen auch regionale Produkte unter dem Aspekt „fair und regional“ in den Blick genommen werden.

Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“

Freitag, 13. September bis Freitag, 27. September 2019, Kulturforum: Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel gezeigt – den vier weiblichen Mitgliedern des Parlamentarischen Rates. Sie erkämpften mit Art. 3, Abs. 2 – „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ – die Verankerung der Gleichberechtigung im Gesetz. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine zum Thema passende Bücherausstellung der Stadtbibliothek. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 16. September 2019, um 18 Uhr durch Andrea Lindholz, MdB und Bürgermeister Dr. Alexander Legler. Veranstalter: Stadt Alzenau

Film: „Die Berufung, Ihr Kampf für Gerechtigkeit“

Sonntag, 15./22. September 2019, 11 Uhr, Baaila Cafébar & Kinolounge Alzenau: Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 50er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offen stehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden. Für Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones) bedeutet das einen Karriereverlauf, den sie so nicht hinnehmen möchte. Faire Wochen-Special: Zum Preis von 10 € erhalten Sie ein Kinoticket und einen „fairen“ Smoothie. Veranstalter: Stadt Alzenau

Vortrags- und Diskussionsabend „Frauen und der Klimawandel“

Mittwoch, 18. September 2019, 19 Uhr, mit Lisa Badum, MdB, Domidion-Saal, Gasthaus „Alte Post“. Die Folgen der Klimakrise sind weltweit immer mehr zu spüren, schon jetzt sind Millionen Menschen davon betroffen. Besonders in Entwicklungsländern sind es Frauen, die in außergewöhnlichem Maße unter den Auswirkungen zu leiden haben. Wie das im Detail aussieht und weshalb Klimaschutz immer auch Geschlechtergerechtigkeit im Auge haben muss, wird Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, erklären. Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband und Fraktion Alzenau

Ökumenischer Frauengottesdienst mit anschließendem Fairen Frühstück

Freitag, 20. September 2019, 10 Uhr, Maximilian-Kolbe-Haus. Die Pfarreiengemeinschaft „St. Benedikt am Hahnenkamm“ und der Weltladen Alzenau laden ein zu einem gemeinsamen Gottesdienst mit anschließendem Fairen Frühstück. Veranstalter: Pfarreiengemeinschaft „St. Benedikt am Hahnenkamm“ und der Weltladen Alzenau

Spieltaculum – der große Spieletag

Samstag, 21. September 2019, Jugendzentrum Jump In, Stadtbibliothek. Es kann gespielt werden, was das Zeug hält. Ab 9 Uhr im Jump In (Mühlweg 16), ab 12 Uhr dann in der Stadtbibliothek (Marktplatz 1). Faire Wochen-Special: Für Fairen Kaffee und Snacks sorgt den ganzen Tag der Weltladen Alzenau Veranstalter: Jugendzentrum Jump In und die Stadtbibliothek Alzenau

Weitere Aktionen im Zeitraum vom 13. bis 27. September 2019:

  • „Offener Mittagstisch“ – Faires Mittagsmenu, jeweils von 12 bis 12:45 Uhr, BRK Seniorenheim
  • Faire Wochen Special: Sonderangebot für Faire Bananen, Erdbeer Ranch Höfler
  • 24. bis 27. September 2019: Faire und regionale Speisen in den Schulkantinen von Alzenau, PRISKA
  • 24. und 26. September 2019, jeweils um 8:30 Uhr und 11 Uhr: Filmvorführung für Schülerinnen und Schüler „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“; Baaila Cafébar & Kinolounge Alzenau
  • 25. September 2019, 9:30 Uhr: Pausenverkauf mit fairen Produkten, Karl-Amberg-Mittelschule
  • 27. September 2019: Banana Fair Day im Spessart-Gymnasuim
  • 27. September 2019, ab 9:30 Uhr: Aktionstag „Rund um Fairtrade“, Spielfest, u.a. mit Fairtrade Verkostung, Karl-Amberg-Mittelschule
  • Verkostungen fair und regional gehandelter Waren im Weltladen Alzenau Faire Getränke und Gerichte Weingut Klaus Simon, im Hofgut Hörstein, im Hotel Käfernberg, im Café Arbeit, im Bellini und in der Salzgrotte

Abschied von Helmut Austein

Der Vorstand des Weltladens Alzenau e.V. hat sich bei seinem Gründungsmitglied Helmut Austein herzlich bedankt. Mit seinem großen Engagement sowohl im Vorstand als auch als aktiver Mitarbeiter im Ladendienst hat Helmut Austein viel zum Erfolg des Weltladen Alzenau beigetragen. Wegen eines Wohnortwechsels verlässt er Alzenau, bleibt aber dem Weltladen verbunden.

Global denken, lokal feiern

Mit Cocktails aus fairen Zutaten feierte der Weltladen Alzenau seine Party bei der diesjährigen GHG-White-Night. Fair gehandelter Arrak und Cachaca waren die Basis für eine Cocktail-Auswahl. Der Clou dabei war, dass die Namen noch ausgesucht werden konnten. „Kälberauer Kahlwasser“ und „Michelbacher Sommernachtstraum“ waren die Favoriten. „Lucky Legler“ konnte nicht mithalten. Das Team des Weltladens war zufrieden und die Genießer des Abends auch.

Die Zutaten: 
Arrak, original libanesischer Anis-Schnaps von FTTL Fair Trade & Tourism Lebanon s.a.l.; Importeur: El Puente
Cachaça, Zuckerrohrbrand aus frisch geerntetem Zuckerrohr von der Kleinbauernkooperative Colonia Nova in Brasilien; Importeur: Weltpartner

Familienfest, Generationenpark

Den Besucherinnen und Besuchern des Weltladen-Standes machte die Hitze zu schaffen.
Das Weltladen-Banner war weithin zu sehen.
Anlässlich der Re-Zertifizierung Alzenaus als Fairtrade-Stadt hatte die Steuerungsgruppe einen Luftballon-Wettbewerb veranstaltet. Die Absender der 10 am weitesten geflogenen Luftballons erhielten tolle Preise. 

Verleihung des Titels Fairtrade-Stadt

Der Weltladen gratuliert der Stadt Alzenau sowie der Alzenauer Fairtrade-Steuerungsgruppe zur erneuten Verleihung des Fairtrade-Titels für weitere zwei Jahre.

Um die Auszeichnung zu feiern, startete im Rahmen des Frühlingsfestes dem auf dem Marktplatz ein Luftballonwettbewerb.

Mitgliederversammlung

Gute Botschaften konnte der Vorstand des Weltladen Alzenau e.V. bei der diesjährigen Mitgliederversammlung weitergeben: Das Geschäft mit fairen Waren in Alzenau konnte dank des großen Engagements der über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens weiter fortgeführt werden. Neue Handelspartner wie z.B. „Frida Feeling“ mit dem tollen Sortiment an Filzwaren bringen die Kunden des Weltladens zum Schwärmen.

Die Umsatzzahlen im wirtschaftlichen Betrieb des Ladens lagen über dem Ergebnis von 2017 und zum ersten Mal konnten mehr Waren im Non-Food-Bereich umgesetzt werden als im Food-Bereich. Das ist für einen Weltladen in der Größenordnung des Alzenauer Ladens sehr positiv und wirkt sich für die Unterstützung des Projektes „Waisenhaus in Makumbi, Simbabwe“ deutlich aus.

Bernward Vierheilig und Walter Lang vom Vorstand dankten allen Engagierten, die neben dem täglichen Ladengeschäft noch bei vielen Bildungs- und Standaktivitäten dabei sind und so den Transformationsprozess des Fairen Handels in Alzenau durch viele Gespräche anstoßen. Großen Dank für den Anschub des Ladens als Gründungsvorstandsmitglied sprach Bernward Vierheilig an Pfarrer Johannes Oeters aus und überreichte ihm im Namen des Vorstandes ein Präsent. Neben Helmut Austein, Johann Kugler, Walter Lang und Bernward Vierheilig wurde als neues Mitglied Barbara Schelbert für die kommenden drei Jahre in den Vorstand gewählt.

Schulung für Ladenmitarbeiter und -mitarbeiterinnen

Über 30 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ladenteams des Weltladen Alzenau trafen sich zu einem Schulungstag im Maximilian-Kolbe-Haus. Der Arbeitskreis Bildung des Weltladens hatte den Schulungstag vorbereitet und führte auch durch die einzelnen Schritte. Neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ersten Stunde gibt es immer wieder neue Ehrenamtliche, die einen Dienst im Laden übernehmen. Vor allem für sie war es eine tolle Gelegenheit einmal die meisten der Engagierten zu sehen und miteinander ins Gespräch zu kommen. In vier Workshops ging es um die Themen: Einkauf und Bestellung, Deko und Nachfüllen im Laden, Umgang mit den Tücken der Kasse und um den Umgang mit Kunden und ihren Wünschen. Dazu gab es für alle eine Feuerschutzaufklärung und die Einweisung in den Umgang mit dem Feuerlöscher. Bei Kaffee und Kuchen wurde der Austausch in der Gruppe weitergeführt und zum Schluss noch Anregungen gesammelt für verbesserte Abläufe im Laden. Der Vorstand bedankte sich bei allen, die den Tag organisiert hatten und war voll des Lobes für alle Engagierte, die im Weltladen einen Dienst übernehmen und so den fairen Gedanken in Alzenau immer weiter voranbringen. Dazu gab es für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin einen Orden mit der Aufschrift: „Ich stehe für fairen Handel!“

Rückblick auf 2018

Der Weltladen blickt auch 2018 auf ein erfolgreiches Jahr zurück mit einem guten Endspurt, was das Ladengeschäft angeht. 5 Jahre fairer Einzelhandel in Alzenau ist vor allem für die Unterstützung unseres Projektes, das Waisenhaus Makumbi in Simbabwe, schon ein sehr großer Erfolg. Das konnten uns Sr. Diana und Synodia Masawi im November bei ihrem Besuch konkret berichten.

Daneben gab es dieses Jahr im Weltladen viele gute Veranstaltungen und Beteiligungen, die durch den großen Einsatz von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erst möglich war:

  • Stand des Weltladens beim Sparkassenfamilientag im Generationenpark der Stadt Alzenau
  • Beteiligung bei der GHG-White Night im Juli
  • Faire Woche zum Thema „Gemeinsam für ein gutes Klima“ im September
  • Besuch der Preda-Theatergruppe aus den Philippinen mit zwei sehr eindrucksvollen Theateraufführungen für die Karl-Amberg-Schule und das Spessart Gymnasium und für die Erwachsenen am Abend
  • Weltladen-Bildungswochenende in Nürnberg im Oktober
  • Besuch der Heimleiterin und einer Mitarbeiterin der Jesuiten aus Simbabwe im November
  • Kleine 5-Jahresfeier im Laden
  • Stand beim Alzenauer Weihnachtsmarkt

Der Fairtrade-Gedanke zieht weiter Kreise. Die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town bereitete die Re-Zertifizierung im Frühjahr 2019 vor. Nach der Karl-Amberg-Schule und dem Spessart Gymnasium bereitet sich die Edith-Stein-Realschule darauf vor, Fairtrade-School zu werden. Die Kitas in Alzenau sind auch dabei, Fairtrade-Kitas, bzw. Eine-Welt-Kitas zu werden. Das freut uns vom Weltladen sehr, da der Anstoß zur Fairtrade-Town-Geschichte ja aus dem Weltladen Alzenau heraus gekommen ist. Der Weltladen Alzenau ist auch in der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Landkreises Aschaffenburg vertreten, der im Oktober als 7. Landkreis in Bayern Fairtrade-Landkreis wurde.

Wir sehen den Weltladen Alzenau immer noch als ein großes Erfolgsprojekt, das über die Ortsteile, die Konfessionen und auch Generationen die Menschen miteinander verbindet. Das ist einfach super!

Der Faire Handel versucht, mit einem breiten Spektrum an konkreten Maßnahmen dem Klimawandel entgegenzutreten. Sowohl im Globalen Süden als auch im Norden bemüht er sich um ein klimaschonendes Wirtschaften und unterstützt Kleinbauern und Kleinbäuerinnen bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels. Darüber hinaus engagiert er sich in verschiedenen Klimaschutz-Initiativen wie z.B. der Klima-Allianz und bringt Forderungen zur Unterstützung bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels auf die politische Tagesordnung.

Wer gerne aktiv den Fairtrade-Gedanken mit seinen Initiativen, seinem Engagement, seinem Wissen und seinem Know How hier in Alzenau unterstützen möchte, kann sich jederzeit beim Vorstand melden. Wir freuen uns über alle Mitarbeit.

Alzenauer Weihnachtsmarkt

Für den traditionellen Verkaufsstand auf dem Alzenauer Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende konnten wir eine (für uns) neue Verkaufsbude beziehen. Die Verkäuferinnnen und Verkäufer freuen sich über den praktischen Innenraum. Vielen Dank an die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Peter und Paul, die uns das Domizil ausgeliehen hat.

Feierstunde 5 Jahre Weltladen

Der Weltladen Alzenau hat sein fünfjähriges Bestehen begangen. In kleiner runde feierte man das fünfjährige Bestehen des Ladens mit einem Sektempfang. Walter Lang vom Vorstand des Weltladen Alzenau e.V. dankte den über 40 ehrenamtlich Engagierten im Weltladen, die allein im Ladendienst über 12.000 Stunden bürgerschaftliches Engagement in den vergangenen fünf Jahren eingebracht haben (nicht mitgerechnet die Arbeit des Einkaufsteams, der Finanzer, Sorge um die Kasse etc.). Auch Bürgermeister Alexander Legler dankte für das große Engagement in diesem Bereich des fairen Handels, das auch den Anstoß zur Auszeichnung Alzenaus als Fairtrade-Town zur Folge hatte.