Makumbi

Der Weltladen unterstützt mit seinem Überschuss für fünf Jahre das Waisenhaus Makumbi in Simbabwe, das von Jesuiten betrieben wird:

2014   Die Missionsstation Makumbi in Simbabwe
2015 6000 Euro Weltladen hilft Kinderheim in Simbabwe
2016 7000 Euro Weltladen hilft Kinderheim in Simbabwe
Newsletter Makumbi (Juli 2016)
2017 6000 Euro Makumbi in 2017
2018 6000 Euro Besuch aus Makumbi
2019 6000 Euro  
2020 6000 Euro Mehrwertsteuer-Mehreinnahmen

Auch 2020 spendete der Weltladen Alzenau 6000 € für die Kinder im Waisenhaus Makumbi in Simbabwe. Der Laden hatte in der harten Lockdownzeit im Frühjahr keine Öffnungszeiten und konnte erst wieder im Mai nur Nachmittags öffnen. Trotzdem hat der Vorstand beschlossen, gerade die Kinder in Makumbi weiter über die Jesuitenmission zu unterstützen. Thomas Kilian vom Team der Jesuitenmission berichtete am Telefon, dass die Schulen in Simbabwe von März bis Oktober geschlossen blieben und auch so die Station in Makumbi unter starken Einschränkungen leben musste. Die wirtschaftliche Lage für viele Familien ist in Simbabwe katastrophal, da viele Menschen vom Verkauf an Marktständen lebten, die jetzt nicht stattfinden konnten. Trotzdem gibt es eine ganz andere Einstellung zu der Bedrohung durch das Virus als in Deutschland. Denn das Leben in Simbabwe ist aus der Sicht der Bevölkerung jeden Tag schon bedroht durch ein brutales Regime und Misswirtschaft und die Folgen der jahrelangen HIV-Ausbreitung.